dmexco 2014: Das Gipfeltreffen der Digitalwirtschaft – Teil 2

More highlights, please: Bereits der erste Tag der dmexco 2014 in Köln war mehr als eindrucksvoll gewesen. Konnte das Donnerstagsprogramm dies noch toppen? Ich stürzte mich auch am zweiten Tag in das Geschehen der großen Digitalmesse.


dmexco 2014: Volles Haus auch am zweiten Messetag.
dmexco 2014: Volles Haus auch am zweiten Messetag.

Neben meinem obligatorischen Rundgang durch die Hallen hatte ich mir zwei Diskussionsrunden vorgemerkt. Beide waren hochkarätig besetzt, unter anderem mit Top-Leuten von Google, Axel Springer, BMW, L'Oréal und IBM.

dmexco-Highlight: Agenturen vs. Unternehmen vs. Google?

Thomas Koch, Agenturgründer und unterhaltsamer Kolumnist bei der Wirtschaftswoche, moderierte die Diskussionsrunde "The National Media Summit – It's time for a change". Ort des Geschehens war gegen Mittag ein weiteres Mal die imposante Bühne der Congress Hall.

Die Teilnehmer:
  • Dr. Alwin Mahler, Managing Director DACH Partner Business Solutions bei Google
  • Andreas Nassauer, Leiter Konzern Media bei der Deutschen Telekom AG
  • Peter Würtenberger, Marketing-Chef bei Axel Springer
  • Georg Berzbach, Chief Operating Officer bei der GroupM Germany GmbH
  • Matthias Dang, Geschäftsführer von IP Deutschland (Vermarkter von u.a. RTL, VOX, n-tv)

dmexco 2014: The National Media Summit – It's time for a change
Von links: Peter Würtenberger, Andreas Nassauer, Alwin Mahler,
Matthias Dang und Georg Berzbach.

Von dem Google-Gesandten Alwin Mahler wollte der Moderator wissen, wie es sich anfühle, für Marktturbulenzen verantwortlich zu sein. Mahler konterte gekonnt mit der Bemerkung, dass der Suchmaschinenriese gerne schuld an Innovation sei.

Georg Berzbach von GroupM ermahnte die Branche, "nicht ständig eine neue digitale Sau durchs Dorf zu treiben" (O-Ton). Media-Agenturen müssten ihren Kunden einen Überblick verschaffen.

Springer-Mann Peter Würtenberger betonte, dass 70 Prozent der Springer-Werbeerlöse digital seien. Man wolle der führende europäische Publisher werden, ohne sich dabei von Print abzuwenden. Google sei gleichzeitig Springers Feind und Freund.

TV-Vermarkter Matthias Dang warf Google vor, zwischen sich und dem Publisher keine Agentur haben zu wollen, um eine hohe Marge erzielen zu können. Außerdem glaube er fest daran, dass Bewegtbild – ob linear oder nicht linear – wirkungsvoll bleibe. Auch stimme es nicht, dass junge Menschen kein klassisches TV mehr schauen würden.

Meet & Greet mit der heimischen Web-Szene

Nach der Diskussionsrunde war Netzwerken angesagt: Wie schon am Mittwoch begegnete ich auch am zweiten Messetag in Köln einem vertrauten Gesicht aus der Nürnberger Web-Szene:

UniCoach-Gründer Benjamin Bauer hatte sich via Facebook bei mir gemeldet und so trafen wir uns auf einen Kaffee im Pressecenter. Wie immer eine durch die Bank positive Begegnung!

dmexco-Lowlight: große Namen, wenig Inhalt

Am Nachmittag des zweiten Tages hatte ich ein weiteres Highlight erwartet. Titel und Teilnehmer dieses Events waren vielversprechend:

"The Art and Science of (Digital) Marketing" mit:
  • Dr. Steven Althaus, Marketing-Chef BMW Group
  • Caroline Taylor, Marketing-Chefin IBM Europe
  • Blasco de Felice, Marketing-Chef L'Oréal Europe
  • Allie Kline, Marketing-Chefin AOL Platforms

dmexco 2014: The Art and Science of (Digital) Marketing
Von links: Blasco de Felice, Allie Kline, Caroline Taylor,
Steven Althaus, Moderator Wolfram Kons.

Es wurde leider ein Rohrkrepierer: zwei belanglose Image-Filmchen und furchtbar viel belangloses Blabla. Absolut nichts, was erwähnenswert wäre. Schade.

dmexco 2014: Mein Fazit!

Trotz des Lowlights am Donnerstag war die dmexco an beiden Tagen eine tolle Sache: hervorragende Organisation, erstklassige und namhafte Speaker, (fast) alle Big Player, Insider und Gurus der internationalen Online-Marketing-Branche – die dmexco präsentierte die Champions League.

Eindrücke vom zweiten Messetag


dmexco 2014: Der Microsoft-Stand.
Der Microsoft-Stand.
dmexco 2014: Der Amazon-Stand.
Amazon war auch da.
dmexco 2014: Der Yahoo-Stand.
Yahoo ebenso.
dmexco 2014: Facebook- und Google-Pressemappe.
Zwei Digital-Riesen setzen auf
schlichte Analog-Papier-Pressemappen. ;-)
dmexco 2014: das Pressecenter.
Zwei Tage lang mein Refugium inmitten des Messetrubels:
das dmexco-Pressecenter.
dmexco 2014: Presseausweis
Der Presseausweis eures Bloggers.

Ich hatte definitiv eine tolle Zeit in der Domstadt. Tschö dmexco, tschö Köln – wir sehen uns 2015! ;-)

Linktipps:

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0