Ländervergleich: Gott Google ganz klein

Über 90 Prozent Marktanteil: In unseren Breitengraden hat Google bei der Web-Suche ein Quasi-Monopol. Das ist nicht überall so: In einigen wenigen Ländern ist der Suchmaschinenriese deutlich kleiner – oder gar unbedeutend.

Selbst in den USA ist die Truppe um Larry Page und Sergey Brin zwar mächtig, aber nicht so übermächtig wie in Deutschland: Rund 65 Prozent Marktanteil erreicht Google in den Staaten. Bing schafft es immerhin auf zirka 20 Prozent (bei uns knapp drei Prozent), Yahoo auf rund zwölf Prozent (bei uns rund 1,5 Prozent).

Aber es gibt auch Länder, in denen Google bei der Web-Suche ernstzunehmende Konkurrenz hat – oder gar der Underdog ist. Vorhang auf:

Tschechische Republik: Seznam mit Google gleich auf


Tschechische Republik: Seznam mit Google gleich auf
(Czech Republic von Steve Conover unter CC BY-SA 2.0)

Die Tschechische Republik in Zahlen (Wikipedia):
  • Hauptstadt: Prag
  • Fläche: knapp 80.000 km² (Deutschland: knapp 360.000 km²)
  • Einwohner: rund 10,5 Mio. (Deutschland: rund 80 Mio.)
In Tschechien schätzen Beobachter Googles Marktanteil auf 40-60 Prozent – gleichauf mit der einheimischen Suchmaschine >Seznam.

Ein Vorteil von seznam.cz gegenüber Google: Der tschechische Such-Dienst bietet detaillierte Wanderkarten, was den lauffreudigen Tschechen gut gefällt.

Russland: Yandex klar vor Google


Russland: Yandex klar vor Google
(Russia von Steve Conover unter CC BY-SA 2.0)

Russland in Zahlen (Wikipedia):
  • Hauptstadt: Moskau
  • Fläche: rund 17 Mio. km² (knapp 50-mal so groß wie Deutschland)
  • Einwohner: rund 144 Mio. (Deutschland: rund 80 Mio.)
In Russland schafft es Google auf einen Marktanteil von 30 Prozent – und liegt damit klar hinter der einheimischen Suchmaschine >Yandex (russ. Яндекс) mit rund 60 Prozent.

China: Google? Was ist das?


In China spielt Google keine Rolle
(Republic of China flag von Global Panorama unter CC BY-SA 2.0)

Die Volksrepublik China in Zahlen (Wikipedia):
  • Hauptstadt: Peking
  • Fläche: rund 9,6 Mio km² (rund 25-mal größer als Deutschland)
  • Einwohner: knapp 1,4 Milliarden (bei rund 7,3 Milliarden Menschen weltweit)
Vor einigen Jahren zog sich Google aus dem Reich der Mitte zurück. Gründe: Zensur und Cyber-Attacken. Momentan überlegt Google, >nach China zurückzukehren.

Was nutzen die Chinesen für die Web-Suche? Antwort: >Baidu. Rund 56 Prozent Marktanteil hat die einheimische Suchmaschine.

Südkorea: Naver deutlich vor Google


Südkorea: Naver deutlich vor Google
(Korean flag von Republic of Korea unter CC BY-SA 2.0)


Südkorea in Zahlen (Wikipedia):
  • Hauptstadt: Seoul
  • Fläche: 100.000 km² (Deutschland: rund 380.000 km²)
  • Einwohner: rund 50 Mio. (Deutschland: rund 80 Mio.)
In Südkorea muss sich Google mit einem Marktanteil von weniger als zwei Prozent geschlagen geben: Die einheimische Suchmaschine >Naver dominiert das Feld mit rund 77 Prozent.

Suchmaschinen-Marktanteile weltweit: Google vorn

Bezogen auf den ganzen Globus ist Gott Google klar die Nummer 1:

Mit knapp 90 Prozent verweist man Bing (rund vier Prozent), Yahoo (rund 3,5 Prozent) und Baidu (knapp ein Prozent) klar auf die Plätze.

Und was hat das für SEO-Folgen?

Sind die Tschechische Republik, Russland, China oder Südkorea euer Zielmarkt, solltet ihr euch Seznam, Yandex, Baidu und Naver genauer anschauen.

Im Kern ticken Suchmaschinen zwar recht ähnlich, doch betrachtet ihr ausschließlich Google, greift das in den genannten Ländern definitiv zu kurz.

In diesem Sinne:
  • Hodně štěstí
  • Удачи
  • 祝你好运
  • 행운을 빌어 요
  • Viel Erfolg
(Powered by Google Translate ;-))


Quellen:

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Vernetze dich mit mir auf FacebookTwitter Instagram.

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0