Blockchain: Digitale Revolution oder hohler Hype?

Wer sich mit den Themen Digitalisierung und Disruption beschäftigt, wird früher oder später diesen Begriff lesen: Blockchain. Manche sprechen von einer Revolution, andere sind skeptisch. Was ist dran an der mysteriösen Blockkette?


Was ist die Blockchain?
(Cube unter CC0 1.0)

Was ist die Blockchain?

  1. Eine Blockchain (zu Deutsch "Blockkette") ist eine auf tausenden Rechnern verteilte Datenbank. 
  2. Sie besteht aus einer erweiterbaren Reihe von Datenblöcken (= Blockkette).
  3. Diese Datensätze sind gegen nachträgliche Manipulation gesichert.
  4. Der Schutz ist möglich, weil die Prüfsumme eines Datensatzes im jeweils nachfolgenden Datensatz gesichert ist. Eine Prüfsumme ist ein Wert, mit dem die Integrität von Daten kontrolliert werden kann.
  5. In einer Blockkette gespeicherte Daten können nicht mehr geändert oder entfernt werden. 
  6. Die Blockchain ist ein neutrales System, um Informationen zu verarbeiten: Sie gehört niemandem und jede Information kann von allen Teilnehmern nachvollzogen werden

Was kann die Blockchain?

Gegenüber zentralen (= nicht verteilten) Systemen vereinfacht diese Technologie die Transaktionssicherheit – zum Beispiel im Finanzsektor, wie ein Spot des Schweizer Fernsehens zeigt (Clip 1):




Will jemand eine Überweisung an einem Rechner manipulieren, würde er damit in der Blockchain scheitern: Die anderen Teilnehmer würden die betrügerische Transaktion nicht bestätigen.

So soll Betrug unmöglich werden – zumal der Handel komplett von außen einsehbar ist. Gefährlich würde es nur, wenn ein Angreifer mehr als 50 Prozent des gesamten Netzes innehätte.

Warum könnte die Blockchain revolutionär sein?

Im Finanzbereich könnte die Blockchain Intermediäre/Zwischenhändler wie Banken, Börsen und Kreditkartenfirmen komplett überflüssig machen. Die Finanztransaktion würde direkt zwischen den beteiligten Parteien ablaufen (Clip 2):




Dieser Ansatz – Transaktionen direkt und ohne zwischengeschaltete Instanz durchzuführen – könnte auch außerhalb der Finanzwelt funktionieren. Ein paar mögliche Szenarien:


Die Blockchain als Disruption 2.0:

➧ Die Technologie könnte Geschäftsmodelle unter Druck setzen, die selbst gerade dabei sind, etablierte Branchen kollabieren zu lassen. Zwei Beispiele:

➧ Würden Vermieter und Mieter via Blockchain ins Geschäft kommen, bräuchte es kein Airbnb mehr – welches wiederum zuvor die klassische Hotelbranche gefährdet hatte.

➧ Ähnlich im Bereich Fahrdienste: Fahrgast und Fahrer kommen über die Blockkette ins Geschäft. Ein Intermediär wie das disruptive Uber (das zuvor das etablierte Taxigewerbe durchgeschüttelt hatte) wäre raus.


Die Blockchain im Gesundheitswesen:

➧ Über eine Blockchain könnten Patienten unbürokratisch und sicher ihre sensiblen Gesundheitsdaten einsehen...

➧ ...und sie Ärzten oder Krankenkassen für eine bestimmte Zeit freigeben.


Blockchain und Smart Contracts ("Intelligente Verträge"):

➧ Bei Kaufverträgen könnte die Blockkette ein Programmcode sein, der eine Wenn-Dann-Bedingung abbildet:

➧ Ihr kauft via Blockchain ein Auto.

➧ Der digitale Autoschlüssel wird erst für euch freigeschaltet, wenn der definierte Betrag auf dem Konto des Verkäufers eingegangen ist.

➧ Wird eine Rate nicht gezahlt, wird der Wagen gesperrt.


Die Blockchain in der Musik-Industrie:

➧ Ein Blockchain-basierter, dezentraler Musik-Service erlaubt es Musikern, die Rechte an ihrer eigenen Musik zu verwalten...

➧ ...und festzulegen, wer wie wann wo ihre Musik hören oder nutzen darf.

➧ Plattenfirmen und Streaming-Dienste wie Spotifiy würden als Intermediär überflüssig.


Die Blockchain in der Demokratie:

➧ Dank eines Blockchain-basierten Wahlsystems könnten Bürger von zuhause aus wählen – fälschungssicher und anonym.

Ihr braucht das anschaulicher? Ein Start-up schildert im Schweizer Fernsehen die Alltagsmöglichkeiten (Clip 3):




Ist die Revolution bereits im Gange?

Nein – aber einige Experten erwarten sie und sagen: Die Blockchain könnte unser Arbeiten und Leben ebenso massiv verändern wie es das Internet tat und tut.

Kritiker dagegen bemängeln: Die Technologie sei wenig praxistauglich, da sie bislang nur in der Welt des dezentralen, digitalen Zahlungssystems Bitcoin arbeite.

Wie denkt ihr über die Blockchain: faktische Revolution, substanzloser Hype – oder irgendetwas dazwischen?


Quellen & Link-Tipps:

    Kommentare

    Mathias Sauermann

    Mathias Sauermann
    ...bloggt hier.
    >NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

    Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
    Online-Marketing-Tipps
    Digitalisierung

    Meinung!
    Onliner-Allerlei


    Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0