Google in Nürnberg: Das boten die Digital-Workshops

Von Mitte September bis Ende Oktober offerierte Google in der Nürnberger Innenstadt kostenlose Online-Marketing-Vorträge. Euer Blogger hat sich drei der Termine angeschaut.


Die Google-Workshops in der Nürnberger Altstadt.
Die Google-Seminarräume in der Nürnberger Altstadt von außen....

Google will den Mittelstand erreichen: Neben kostenlosen Online-Marketing-Webinaren organisiert der Suchmaschinenriese Vor-Ort-Events in ganz Deutschland.

Auch in Bayerns zweitgrößter Stadt machte man Halt und bot frei zugängliche, zweistündige Gratis-Trainings zu folgenden Themen:
  • Einführung in die Online-Welt – Wie Kunden heute am besten erreicht werden
  • SEO – Warum eine gute Nutzererfahrung wichtig für die Auffindbarkeit ist
  • SEA – Alles rund um bezahlte Suchmaschinen- und Display-Werbung
  • Online-Kanäle – Kunden mit Social Media, Video & Co. erreichen und halten
  • Web-Analytics – Strategien an Nutzerbedürfnissen ausrichten


Google-Workshops: die Seminarräume.
...und von innen.

Ort des Geschehens waren die Seminarräume einer Event-Agentur – inmitten der schönen Nürnberger Altstadt, neben der eindrucksvollen St. Sebald Kirche und nahe dem Hauptmarkt (Schauplatz des alljährlichen Christkindlesmarktes).

Google rief – und viele kamen: Ich besuchte jeweils spätnachmittags drei Termine (SEO, Web-Analytics, Online-Kanäle) und sie waren alle sehr gut besucht.


Google zu Gast in Nürnberg.
Der Empfangsbereich in Nürnberg.

Nein, Larry Page oder Sergey Brin waren nicht anwesend ;-). Die Dozenten waren Online-Marketing-Dienstleister aus dem Google Partner-Netzwerk.

"Echte" und teils aus der Europa-Zentrale in Dublin angereiste Google-Mitarbeiter erlebten die Besucher nur bei der Begrüßung.

Wie liefen Googles Digital-Workshops in Nürnberg ab?

Workshops, Seminare, Trainings? Der Begriff Vorträge trifft es besser. In jeweils 120 Minuten gewannen die Teilnehmer Einblicke in Online-Marketing-Basics.

Rückfragen waren jederzeit möglich, es dominierte jedoch der Vorlesungs-Charakter. Wie im gesamten Weiterbildungs-Sektor galt auch hier: Die Qualität eines solchen Events steht und fällt mit den didaktischen Fähigkeiten des Dozenten.

Hier unterschieden sich die drei von mir besuchten Termine deutlich: Dem SEO-Kollegen gelang es sehr gut, die Basics rüberzubringen, während der Web-Analytics-Mann definitiv zu hoch für die meisten Anwesenden ansetzte. Kollege Nr. 3 (Online-Kanäle) rangierte dazwischen.


Das Programm der Google-Workshops in Nürnberg.
Das Programm in Nürnberg.

Losgelöst von Einzelbewertungen empfand ich die Events prinzipiell als gelungen: Kostenlos konnte jeder Interessierte viele spannende Online-Marketing-Infos mitnehmen.

Dass dieser Bedarf vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen riesig ist, zeigen Digitalisierungs-Studien immer wieder.


Die Digital-Trainings von Google in Nürnberg.
Korrekt: Nürnberger sind Franken – keine Bayern. ;-)

Auch verzichtete Google wohltuend auf Verkaufs-Shows in eigener Sache: Natürlich betonte man eigene Lösungen und Produkte wie Google Analytics oder AdWords...

...jedoch nannte man ebenso Alternativen (Piwik) oder machte keinen Hehl daraus, dass Facebook nun mal deutlich mächtiger ist als das eigene soziale Netzwerk Google+.

Warum bietet Google diese kostenlosen Workshops und Online-Kurse?

Hier wage ich drei Thesen:

> 1. Image-Pflege:

➧ US-Digital-Riesen wie Google, Facebook oder Amazon wirken auf deutsche User nach wie vor unnahbar und undurchsichtig.

➧ Es gibt in der deutschen Öffentlichkeit kaum bekannte Google-Gesichter, ebenso keine "Filialen" oder direkte Touchpoints.

➧ Auch schneidet Google in aktuellen Image-Umfragen nicht immer gut ab.

➧ Mit solchen Events schafft Google Nähe und erscheint als "freundlicher Unterstützer". Im Bewusstsein der Besucher bleibt hängen, dass sie auf einer offiziellen Google-Veranstaltung waren und dort Google-Mitarbeiter live erlebten.


> 2. Kundengewinnung:

➧ Jeder macht Online-Marketing? Nicht in Deutschland.

➧ Aktuell gibt es immer noch sehr viele kleine und mittelständische Unternehmen, die Online-Kanäle kaum oder gar nicht nutzen.

➧ Google macht über 90 % seines Umsatzes mit seinen Bezahlanzeigen (AdWords): Hier besteht ein riesiger Markt, der auch von Playern wie dem (ebenfalls fast ausschließlich werbefinanzierten) Facebook heftig umkämpft wird.


> 3. AdWords: Cut out the middleman?

➧ Will Google, dass Unternehmen direkt und selbst Bezahlanzeigen schalten – ohne den Umweg über einen externen Online-Marketing-Dienstleister zu gehen?

➧ Die Theorie ist bekannt – aber auch umstritten.

➧ Dafür spricht: Jeden Cent, den ein Unternehmen bei Verzicht auf eine Agentur spart, kann es direkt in Google-AdWords investieren.

➧ Dagegen spricht: Google zertifiziert AdWords-Dienstleister.

Wo und wie kann man an den Google-Trainings teilnehmen?

Google bietet zum einen kostenlose Online-Marketing-Webinare, zum anderen die Vorträge vor Ort. Zugänge und Termine findet ihr im Web unter digitalworkshop.withgoogle.com.

Mein Tipp: Macht mit. Je mehr Online-Marketing-Knowhow ihr inhouse aufbauen könnt, desto besser. Zwar ersetzt dieses Google-Angebot keine echten Seminare oder Lehrgänge, aber es ist ein brauchbarer Baustein für digitales Grundlagenwissen.

Bitte beachten: Die angepriesenen Zertifikate sind ein nettes Gimmick – aber kein offiziell anerkannter Abschluss.

Ihr habt an den Digital-Workshops bereits teilgenommen? Falls ja: Wie war euer Eindruck?

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Vernetze dich mit mir auf FacebookTwitter Instagram.

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0