Instagram-Algorithmus: 5 Tipps für mehr Sichtbarkeit & Follower

Seit 2016 arbeitet Instagram mit einem Algorithmus: Wo sich zuvor Bilder in rein zeitlicher Abfolge durch den Feed schoben, blendet die Plattform jetzt Beiträge nach Relevanzkriterien ein. Was das für euch und eure Sichtbarkeit auf Instagram bedeutet, lest ihr hier.


Wie arbeitet der Instagram-Algorithmus?
(Stadt unter CC0 1.0)

Bevor Instagram algorithmisch arbeitete, "überlebte" ein Post nur kurz: Wurde er nicht frühzeitig wahrgenommen, verschwand er bald aus dem sichtbaren Bereich. Mittlerweile hat ein Post auch Tage nach seinem ersten Erscheinen noch Chancen auf Interaktion.

So arbeitet der Instagram-Algorithmus

➧ Zunächst zeigt Insta einer ausgewählten Gruppe von Followern euren Post, um zu messen, ob diese darauf reagieren (liken, kommentieren, in einer Nachricht weiterleiten).

➧ Je mehr Erst-Reaktionen euer Post hervorruft und je länger eure Follower euren Post betrachten, desto sichtbarer wird er für eure restlichen Follower.

➧ Je stärker ein User mit eurem Content interagiert, desto eher werden ihm auch eure künftigen Posts eingeblendet.

➧ Instagram bevorzugt neuere Postings gegenüber älteren.

So werdet ihr auf Instagram sichtbarer

1. Regelmäßigkeit: Postet stetig und interagiert mit euren Zielgruppen.

2. Erzählende Bildunterschriften: Je länger sich User mit euren Posts beschäftigen, desto stärker das algorithmische Signal, desto höher die Sichtbarkeit. Bietet spannende Inhalte und bringt eure Follower dazu, den Text unterhalb eurer Instagram-Posts vollständig aufzuklappen.

3. Handlungsaufforderungen (Call-To-Action): Das Algorithmus-Signal "User-Engagement" lässt sich triggern, zum Beispiel durch Fragen/Umfragen oder Rätsel. Zielt dabei ab auf Kommentare: Sie sind algorithmisch stärker als Likes.

4. Videos und Bildergalerien: Sie lassen User ebenfalls länger mit euren Posts interagieren.

5. Hashtags (#): Sie machen euch auf der Instagram-Explorer-Seite (Lupen-Symbol) sichtbarer.

Ein (Bewegt-)Bild sagt mehr als 1000 Worte

Das belegt Instagram eindrucksvoll mit seinen aktuellen Nutzerzahlen: Mehr als 1 Milliarde User weltweit lieben den "kostenlosen Online-Dienst zum Teilen von Fotos und Videos, der zu Facebook gehört" (Wikipedia).

Wie bei allen sozialen Netzwerken gelten auch auf Insta die goldenen Regeln des Social-Media-Marketings:
  • Seid authentisch, echt, menschlich.
  • Dialog, Dialog, Dialog (fragen, zuhören, reagieren).
  • Kommuniziert auf Augenhöhe.
  • Reagiert zeitnah.
  • Bietet hochwertige Inhalte.
  • Seht Instagram-Marketing als Profi-Aufgabe, nicht als Praktikanten-Job.

Lasst es mich wissen: Wie sind eure Erfahrungen mit Instagram-Marketing?

Quellen & Link-Tipps:

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Vernetze dich mit mir auf LinkedIn Xing FacebookTwitter Instagram.

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0