SEO für Online-Shops: Mehr Umsatz dank Google – Teil 2

Online-Shops kämpfen bei Google erbittert um Sichtbarkeit. Wer nur auf kostenpflichtige Google AdWords-Anzeigen setzt, verpasst wertvolle Umsatzchancen – denn gute Rankings in den unbezahlten Google-Trefferlisten sind mindestens genauso wichtig.

Im >ersten Teil von "SEO für Online-Shops" ging es um die Themen
  • SEO vs. SEA, 
  • Shopsoftware-Auswahl, 
  • OnPage-Optimierung 
  • und User Content. 
In Teil 2 blicken wir nun auf zwei Herausforderungen namens "Duplicate Content" und "Sortimentwechsel".

SEO für Online-Shops – die Checkliste (Teil 2)

Duplicate Content (doppelte Inhalte)
➧ Online-Shops bieten häufig identische oder sehr ähnliche Inhalte unter mehreren Web-Adressen (URLs): Sie erscheinen in verschiedenen Kategorien oder zusätzlich als Session-ID während des Kaufprozesses.

➧ Nehmen wir als Beispiel "schwarze Laufschuhe für Herren":
  • www.online-shop.de/trendschuhe/herren-laufschuh-schwarz.html
  • www.online-shop.de/sportschuhe/herren-laufschuh-schwarz.html
  • www.online-shop.de/sportschuhe/herren-laufschuh-schwarz/?session_id=abc.html
Es erscheint hier dreimal derselbe Inhalt unter drei verschiedenen URLs.

Ein ähnliches Problem tritt bei Filter- und Sortierfunktionen auf:
  • www.online-shop.de/trendschuhe/?preis=aufsteigend
  • www.online-shop.de/trendschuhe/?farbe=rot
➧ Google mag keine doppelten Inhalte. Deshalb solltet ihr stets eine Variante mit einem >Canonical Tag als Original deklarieren. So versteht die Suchmaschine: Das ist das "Original", alle anderen sind "Ableger". Damit verhindert ihr eine Ranking-Benachteiligung wegen Duplicate Contents.

➧ Ein Sonderfall sind paginierte Inhalte, also Produktseiten, die sich über mehre Seiten erstrecken:
  • www.online-shop.de/trendschuhe/?seite=1
  • www.online-shop.de/trendschuhe/?seite=2
  • www.online-shop.de/trendschuhe/?seite=3
➧ Google empfiehlt, link rel="next" und link rel="prev" im Code zu nutzen. So versteht die Suchmaschine, dass es sich um eine mehrseitige Produktbeschreibung handelt, und konzentriert sich auf Seite 1. Link-Tipp: >Google Ratgeber: Inhalt mit nummerierten Seiten angeben  

➧ Das Thema "Online-Shops & Duplicate Content" ist sehr umfangreich, weshalb ich euch zusätzlich den Artikel der Kollegen von ranking-check.de empfehle: >Duplicate Content in Online-Shops


SEO für Online-Shops
(How to seo your website Google von SEOPlanter unter CC BY 2.0)

    Unique Content
    ➧ Duplicate Content vermeidet ihr am besten, indem ihr auf unique Content (einzigartige Inhalte/Produkttexte) setzt.

    ➧ Wichtig: Schreibt für eure wichtigsten Produkte pro Kategorie einzigartige Texte, auch wenn es sich um ein und dasselbe Produkt handelt. Google belohnt diesen Unique-Faktor.

    ➧ Stellt sicher, dass eure Produkttexte nur auf eurer Site erscheinen. Wer lieblos die Amazon-Produktbeschreibungen für seinen Shop übernimmt, wird bei Google nicht gut ranken.

    ➧ Ob die Konkurrenz eure Texte klaut, prüft ihr mit >Copyscape.


    Sortimentwechsel

    ➧ Entfernt ihr Produktseiten aus eurem Sortiment, die Backlinks von anderen Websites besitzen, solltet ihr diese Linkpower aufrechterhalten. Das macht ihr mit einer >301-Weiterleitung.

    ➧ Bitte beachten: Das Weiterleitungs-Ziel muss relevant für die Keywords der alten Seite sein. Eine bloße Weiterleitung auf die Startseite oder eine themenfremde Seite wirkt sich nachteilig aus.

    Online-Shop-SEO: anspruchsvoll, aber lohnenswert!

    Auch wenn SEO für Online-Shops ein ziemlicher Brocken ist: Langfristig ist es meiner Meinung nach günstiger und effizienter als SEA-Kampagnen via AdWords und AdSense.

    Google macht über 90 Prozent seines Umsatzes mit AdWords und AdSense: Deshalb betont der Suchmaschinenriese gerne und mitunter aufdringlich, wie toll doch SEA sei. SEO wird dabei gerne etwas links liegen gelassen – zu Unrecht. SEO sollte stets eine mindestens gleichberechtigte Online-Marketing-Disziplin für Shops sein.

    Soweit mein Zweiteiler. Ich hoffe, er verhilft euch zu schwindelerregend hohen Umsätze. ;-) Viel Erfolg!

    >> zum Artikel "SEO für Online-Shops – Teil 1"

    Kommentare

    Mathias Sauermann

    Mathias Sauermann
    ...bloggt hier.
    >NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

    Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
    Online-Marketing-Tipps
    Digitalisierung

    Meinung!
    Onliner-Allerlei


    Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0