10 kuriose Amazon-Fakten: Hättet ihr es gewusst?

Zwei Jahrzehnte Amazon: Schwindelerregende Umsätze, konsumfreudige Kunden, heftige Kontroversen – der E-Commerce-Gigant aus Seattle gehört zu den weltweit bekanntesten Online-Playern. Aber wie gut kennt ihr ihn wirklich?


Amazon.com in Seattle.
(Amazon von simone.brunozzi unter CC BY-SA 2.0)

Bekannt: Amazon erwirtschaftete 2014 weltweit einen Netto-Umsatz von knapp 90 Milliarden US-Dollar.

Ebenfalls bekannt: Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 165.000 Menschen.

Warum Amazon Amazon heißt, was das erste auf Amazon verkaufte Produkt war und was die "2-Pizzas-Regel" ist?

Weniger bekannt. Deshalb:

Vorhang auf für 10 aberwitzige Amazon-Fakten

1. Warum heißt Amazon … Amazon?

Warum heißt Amazon Amazon?
(Amazon river von Dan From Indiana unter CC BY 2.0)

CEO Jeff Bezos wollte einen Unternehmensnamen, der Größe und Exotik ausdrückt – so wie der wasserreichste Fluss der Erde: der Amazonas.


2. Was war der erste verkaufte Artikel auf amazon.com?

Antwort: das Buch "Fluid Concepts & Creative Analogies: Computer Models of the Fundamental Mechanisms of Thought" von Douglas Hofstadter.

Käufer war der Informatiker John Wainwright, der noch heute Buch samt Rechnung besitzt. Kaufdatum: 3. April 1995.


3. Muss jeder Amazon-Manager im Kundenservice arbeiten?

Ja, zwei Tage im Jahr. Das gilt auch für CEO Jeff Bezos.


4. Warum zahlt Apple an Amazon Lizenzgebühren?

Antwort: Weil Amazon die 1-Click-Kauffunktion patentiert hat. Nutzt ein Unternehmen diese Funktion, muss es Gebühren zahlen. So auch Apple, das die 1-Click-Kauffunktion in seinem Apple-Store nutzt.


5. Was ist Amazons "2-Pizzas-Regel"?

Bei Amazon gilt die "2-Pizzas-Regel".
(Delivery in a Flash von Kent Productions unter CC BY 2.0)

In den Augen von Jeff Bezos hat ein Team dann die richtige Größe, wenn es von zwei Pizzas satt wird. Wird es das nicht, ist es zu groß.


6. Ist Amazon der größte Buchladen der Welt?

Das behauptete zumindest Amazon in den 1990ern selbst – und handelte sich 1997 eine Klage des Buchhandelsriesen "Barnes & Noble" ein.

Man einigte sich außergerichtlich und Amazon bezeichnete sich anschließend weiterhin als "Earth’s Biggest Bookstore".


7. Warum ist PowerPoint in Amazon-Meetings verboten?

Bei Amazon herrscht Powerpoint-Verbot.
(The Second Best PowerPoint Slide von CoCreatr unter CC BY-SA 2.0)

Weil Jeff Bezos nichts von PowerPoint hält. Amazon-Meetings beginnen mit einer stillen, halbstündigen Leserunde aller Teilnehmer. Anschließend arbeitet man mit Memos.


8. Wie viel verdient der Amazon-Chef im Jahr?

Jeff Bezos verdient jährlich überschaubare 81.840 US-Dollar (rund 74.000 Euro) – so wenig wie kein anderer CEO eines Online-Giganten.

Am Hungertuch nagt er dennoch nicht: Mit einem Gesamtvermögen von rund 35 Milliarden US-Dollar rangiert er in der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt auf Platz 15.


9. Wie viel Geld verliert Amazon, wenn seine Website nicht erreichbar ist?

2013 war Amazon knapp 60 Minuten nicht erreichbar.
(Torn & Cut One Dollar Note von photosteve101 unter CC BY 2.0)

Als Amazon 2013 für knapp eine Stunde down war, ging dem Unternehmen ein Umsatz von 5,7 Millionen Dollar durch die Lappen.


10. Was hat Amazon mit relentless.com zu tun?

Wer auf www.relentless.com geht, landet bei Amazon.

Grund: Bevor er sich für den Namen Amazon entschied, wollte Jeff Bezos sein Unternehmen Relentless nennen – zu Deutsch: unbarmherzig, unermüdlich, unerbittlich.

Amazon: Any more facts?

Vermutlich gibt es noch viele weitere skurrile Fakten rund um den E-Commerce-Riesen. Ich will es für den Moment bei diesen zehn belassen...

...das heißt, eine interessante Tatsache will ich doch noch nennen:

Als einziger der Big Four ist Amazon (anders als Google, Facebook und Apple) nicht im sonnigen Silicon Valley beheimatet – sondern im regnerischen Seattle...

...17 Autominuten vom Microsoft-Headquarter im benachbarten Redmond entfernt.

Jeff Bezos und Microsoft-Boss Satya Nadella könnten sich problemlos auf einen Kaffee treffen. Vielleicht klappt es ja dann doch noch mit Amazon und PowerPoint. ;-)

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0