Lokales SEO: So nutzt ihr Google My Business

Für Ladengeschäfte ist das kostenlose Online-Branchenverzeichnis "Google My Business" ein Muss. Aber auch Unternehmen mit reinem Bürobetrieb sollten es nutzen, um den bestmöglichen Eindruck in Googles Trefferlisten zu machen. Was gilt es dabei zu beachten?


Lokales SEO mit Google My Business
(Local unter CC0 1.0)

Google-My-Business-Einträge begegnen euch zum einen bei allgemeinen lokalen Suchanfragen – wie zum Beispiel "friseur nürnberg".

In der Desktop-Version:

Google My Business in der Desktop-Ansicht
(Für eine größere Ansicht bitte in das Bild klicken)


In der Smartphone-Version:

Google My Business in der Smartphone-Ansicht
(Für eine größere Ansicht bitte in das Bild klicken)

Wichtig zu wissen: Diese lokalen Rankings entstehen losgelöst von den organischen und bezahlten Suchtreffern. Sie folgen einem eigenen Algorithmus.

Zum anderen begegnen euch Google-My-Business-Einträge, wenn ihr nach einem konkreten Unternehmensnamen sucht.

In der Desktop-Version:

Google My Business auf dem Desktop-Rechner
(Für eine größere Ansicht bitte in das Bild klicken)


In der Smartphone-Version:

Google My Business auf dem Smartphone
(Für eine größere Ansicht bitte in das Bild klicken)

Mit welchen Informationen und Bildern euer Unternehmen in diesen lokalen Suchergebnissen erscheint, steuert ihr über euer Google-My-Business-Konto.

Dafür müsst ihr – wenn noch nicht geschehen – zunächst den Eintrag für euch beanspruchen: Google wird euch dann telefonisch oder postalisch auffordern, euch als Eigentümer/Verantwortlicher zu verifizieren.

Welche Statistiken bietet euch Google My Business?

In eurem Account seht ihr folgende Kennzahlen:
  • Wie haben User nach eurem Unternehmen gesucht?
  • Woher stammen die User?
  • Wie viele User haben eure auf Google Maps angezeigte Telefonnummer angerufen?
  • Wie viele User haben welche eurer hinterlegten Bilder angeschaut?
Diese Informationen helfen euch, eure lokalen Suchergebnisse weiter zu optimieren.

Google My Business: Die Rankingfaktoren

Welches Unternehmen auf welcher Position bei allgemeinen lokalen Suchanfragen erscheint, berechnet Google nach folgenden Faktoren:

1. Relevanz: Wie weit stimmt der lokale Eintrag mit der Suchanfrage überein?

2. Entfernung: Wie weit ist der suchende User im Moment seiner Anfrage von eurem Unternehmen/Geschäft entfernt?

3. Bekanntheit/Bedeutung: Wie sichtbar ist euer Unternehmen insgesamt im Web? Darunter fallen z. B. Rankings in den organischen Google-Treffern, Social-Media-Sichtbarkeit, Web-Bewertungen sowie Erwähnungen auf anderen Websites.

Ihr könnt euer Google-My-Business-Ranking also durchaus beeinflussen. Hierzu einige Tipps:

Google My Business: So optimiert ihr euer Ranking

Aktuelle Informationen: Haltet eure Basis-Angaben (Öffnungszeiten, Telefonnummer, etc.) stets auf dem neuesten Stand.

Umfassende Informationen: Geschäftstätigkeit, Standort, Öffnungszeiten, Anschrift, Telefonnummer, Unternehmenskategorie (inkl. Unterkategorien), etc.: Macht stets lückenlose Angaben.

Bitte beachten: Die Impressumsangaben in eurem Google-My-Business-Eintrag sollten mit denen eurer Website identisch sein. Kennzeichnet zudem die Adresse auf eurer Website mit strukturierten Daten aus. Auch solltet ihr euren Google-Maps-Eintrag zusätzlich in eure Website einbinden.

Kunden-Rezensionen: Antwortet auf jede (!) schriftliche Kundenbewertung – sowohl auf die positiven als auch auf die negativen.

Fotos: Je mehr hochwertige und aussagekräftige Bilder ihr eurem Google-My-Business-Eintrag hinzufügt, desto besser wir euer lokales Ranking sein. Zusätzlich kann das (kostenpflichtige) Feature "virtueller Rundgang" sehr hilfreich sein.

Unternehmensprofil auf Google+: Euer Google-My-Business-Eintrag ist mit dem Google+-Profil eures Unternehmens verknüpft. Deshalb solltet ihr letzteres pflegen und regelmäßig Updates bieten.

Fazit: Lokales SEO lohnt sich

Ob Ladengeschäft oder Bürobetrieb: Mit Google My Business könnt ihr euch in den Trefferlisten von der besten Seite zeigen.

Das kann das Zünglein an der Waage sein, wenn eure Zielgruppe entscheiden muss, wen sie besuchen bzw. anrufen soll: euch – oder eure Konkurrenz.

Lasst es mich wissen: Wie sind eure Erfahrungen mit Google My Business und den lokalen Suchtreffern auf Google?





Link-Tipps:

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Vernetze dich mit mir auf FacebookTwitter Instagram.

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0