SEO: 15 Gratis-Tools, die euch zu Top-Rankings verhelfen (Teil 2)

Google-Rankings ermitteln, Backlinks analysieren, Website-Ladezeiten messen,
Heading Tags und Alt-Texte prüfen: Die folgenden Werkzeuge können viel – und kosten nichts.


Kostenlose SEO-Tools
(Toolbox unter CC0 1.0)

Der erste Teil meines SEO-Ratgebers präsentierte euch neun tolle Werkzeuge für unter anderem Keyword-Analyse, Web-Controlling und Snippet-Optimierung...

...der vorliegende zweite Teil setzt jetzt nochmal sechs tolle Tools obendrauf.

#6: Rankingscanner

Zu welchen Keywords rangieren eure Webseiten auf welchen Position in den Google-Trefferlisten?

Diese Frage beantwortet euch tendenziell bereits die Google Search Console (siehe Teil 1 dieses Beitrags). Der kostenlose Rankingscanner macht dies aber deutlich benutzerfreundlicher: Die Google-Rankings von maximal fünf Keywords pro Domain könnt ihr damit monitoren.

> rankingscanner.com

#7: Open Link Profiler

Wer verlinkt auf eure Website? Auch das beantwortet die Google Search Console, dies jedoch recht oberflächlich.

Der kostenlose Open Link Profiler bietet euch tiefergehende Infos.

> Open Link Profiler

#8: Screaming Frog

Interne Linkstruktur, Heading Tags, Meta-Angaben, Duplicate-Content-Probleme, Alt-Texte-Check und vieles mehr:

Screaming Frog ist ein (in der Basisversion) kostenloses Crawl-Programm, das einen umfangreichen SEO-Check eurer Website durchführt.

> Screaming Frog

#9: PageSpeed Insights

User mögen keine langen Ladezeiten – Google auch nicht.

Wie flott oder langsam eure Website sich aufbaut, sagt euch das offizielle Google-Tool "PageSpeed Insights". Gleichzeitig bekommt ihr Tipps, wie ihr eure Ladezeiten beschleunigen könnt.

> PageSpeed Insights

#10: Web Developer

Heading Tags sind HTML-Auszeichnungen für Überschriften. Richtig genutzt können sie Google wichtige Informationen liefern, um was es auf einer Webseite geht. Es gibt sie in der Abstufung h1 (sehr wichtig) bis h6 (weniger wichtig):

Heading Tags auf einer Webseite
Heading Tags sichtbar gemacht. Für eine größere Ansicht bitte in das Bild klicken.

Leider setzen viele Websites Heading Tags mangelhaft oder falsch ein. Die Hintergründe findet ihr in meinem 2015er Beitrag SEO & H-Tags: So optimiert ihr eure Headlines für Google.

Um die Heading-Tag-Vergabe auf euren Seiten zu checken, könnt ihr das kostenlose Browser Add-on "Web Developer" nutzen (erhältlich für Chrome und Firefox). Mit wenigen Klicks seht ihr auf der jeweiligen Live-Seite, wo welche Heading Tags gesetzt wurden.

Das Browser-Add-on "Web Developer"
Das Browser-Add-on "Web Developer" macht Heading Tags sichtbar. Für eine größere Ansicht bitte in das Bild klicken.

#11: Alt Text Tester

Damit Google erkennen kann, was ein Bild auf einer Webseite zeigt, muss dieses einen hinterlegten Alt-Text besitzen.

Ob dieser vorhanden ist oder nicht, sagt euch das tolle Chrome-Browser-Add-on Alt Text Tester:

Fehlende Alt-Texte
Die Augsburger Allgemeine hat vergessen, bei diesem Bild einen Alt-Text zu hinterlegen.

Das waren sechs weitere Gratis-SEO-Tools…

...mit denen ihr sehr viel für die Suchmaschinenoptimierung eurer Seiten machen könnt.

Lasst es mich wissen: Kennt ihr weitere kostenlose SEO-Werkzeuge, die empfehlenswert sind?

Link-Tipp:

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0