Zielgruppen-Analyse: So ticken eure Kunden

Content Marketing lebt davon, den richtigen Personen auf dem richtigen Kanal die richtigen Inhalte verfügbar zu machen. Doch wie findet ihr heraus, wie eure Zielgruppen gestrickt sind und was sie wollen? Diese Quellen sagen es euch.


Zielgruppen-Analyse: So ticken eure Kunden
(User unter CC0 1.0)


1) Die ARD/ZDF Onlinestudie

Online-Anwendungen, Geräte für die Internet-Nutzung, Mobile & Social Media: Jährlich aktualisiert sagt euch diese Studie, wie Deutschland das Web nutzt.


Die ARD/ZDF Onlinestudie


> zur ARD/ZDF-Onlinestudie

2) Consumer Barometer with Google

User-Analysen im Detail: Der Suchmaschinenriese macht sein Daten-Universum für euch verfügbar – leider bislang nur auf Englisch, dafür aber mit spannenden (anonymen) Infos zu deutschen Nutzern.


Consumer Barometer with Google

Vor allem die Curated Insights for Germany und den Graph Builder lege ich euch ans Herz.

3) Google Keyword-Planer & Google Trends

Sage mir, welche Suchbegriffe du bei Google eingibst, und ich weiß, was dich interessiert: Der Google Keyword-Planer ↓ informiert euch detailliert, wonach User suchen. Ihr braucht ein Google-Konto, um das Tool nutzen zu können.


Google Keyword-Planer


> zum Google Keyword-Planer

Leider hat Google die Keyword-Planer-Nutzung eingeschränkt: Seid ihr kein zahlender Adwords-Kunde, seht ihr nur noch Von-bis-Werte (vgl. obigen Screenshot). Alternativ könnt ihr den KWFinder ↓ nutzen: Er liefert euch präzisere Daten.


Keyword-Analyse mit dem KWFinder


> zum KWFinder

Für die langfristige Content-Planung ist vor allem Google Trends ↓ spannend: Dieses kostenlose Tool sagt euch, wie stark oder schwach Suchbegriffe im Laufe der Zeit nachgefragt werden (für eine größere Ansicht bitte in das Bild klicken):

Google Trends

> Google Trends

4) Facebook IQ

Ähnlich wie Google bietet euch auch Facebook viele Details zu Web-Nutzung und Usern.

Facebook IQ

Hintergrund: Beide Unternehmen machen über 90 Prozent ihres Umsatzes mit Werbung. Entsprechend wollen sie Unternehmen viele Daten und Informationen bieten, um ihnen Werbe-Investments schmackhaft zu machen.

> Facebook IQ

5) Connected Life by Kantar TNS

Gibt es Medien neben dem Web, die ihr für eure Zielgruppen-Ansprache nutzen solltet? Das beantwortet euch ein kostenloses Tool des US-Marktforschers Kantar TNS (auf Englisch).

Connected Life by Kantar TNS

> zum Connected Life Zielgruppen-Tool

Tipp: Redaktionsplan nutzen

Der tollste Content bringt euch nichts, wenn ihr im redaktionellen Chaos versinkt. Ein gepflegter, aktualisierter und benutzerfreundlicher Redaktionsplan ist deshalb Pflicht.

Die Agentur Sinnwert Marketing bietet eine tolle kostenlose Excel-Vorlage. Tipp: Legt sie zentral ab (z. B. in Microsoft OneDrive oder Google Drive, in eurem Social-Collaboration-Tool oder auf einem lokalen Gemeinschafts-Laufwerk). So kann euer Team den Redaktionsplan gemeinsam bearbeiten, ohne sich ständig neue Datei-Versionen schicken zu müssen.

> zum Download des Redaktionsplans

Content Marketing: Know your customer!

Soweit mein Überblick zu den Tools für eure Zielgruppen-Analyse.

Lasst es mich wissen: Nach welchen Kriterien produziert ihr euren Content?

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Vernetze dich mit mir auf LinkedIn Xing FacebookTwitter Instagram.

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0