BlaBlaCar, Takeaway & Co.: Web-Unicorns aus Frankreich, Holland und Finnland

Es gibt sie auch in Europa: Unicorns (zu Deutsch "Einhörner") – aktuelle und ehemalige Web-Startups, die mit mehr als einer Milliarde US-Dollar bewertet werden. Teil 4 meiner Reihe blickt auf die Grande Nation, die Niederlande und Suomi. Vorhang auf!


Die wertvollsten Web-Unternehmen aus Frankreich, den Niederlanden und Finnland
(France, Netherlands, Finland unter CC0 1.0)

1. Frankreichs wertvollste Web-Unternehmen

BlaBlaCar: ↓

Französisches Web-Unicorn: BlaBlaCar

+ internationale Online-Mitfahrzentrale
+ betrieben von der Comuto SA mit Sitz in Paris
+ gegründet 2006
+ Benutzer können anderen Mitgliedern eine Fahrt in ihrem Auto anbieten...
+ ...oder selbst nach einer Mitfahrgelegenheit suchen.
+ Die Redseligkeit von Fahrer/Mitfahrer wird in 1-3 "Blas" gemessen.
+ Umsatz/Gewinn: k. A. (sehr wahrscheinlich rote Zahlen)
www.blablacar.de


Criteo: ↓
Französisches Web-Unicorn: Criteo

+ Anbieter von Re-Targeting-Lösungen...
+ ...Werbe-"Verfolgungsverfahren", die Website-Besucher markieren, um ihnen anschließend auf anderen Webseiten die Produkte erneut einzublenden.
+ 2005 in Paris gegründet
+ Umsatz 2016: ca. 1,79 Milliarden US-Dollar
+ Ergebnis nach Steuern 2016: ca. 82 Millionen US-Dollar
www.criteo.com


vente-privee.com: ↓

Französisches Web-Einhorn: vente-privee.com

+ Online-Shopping-Community
+ 2001 in der Nähe von Paris gegründet
+ Umsatz 2016: ca. 3 Milliarden Euro
+ Gewinn: k.A.
+ vente-privee.com

2. Niederländische Web-Unicorns

Adyen: ↓

Niederländisches Web-Einhorn: Adyen

+ Drittanbieter für sichere Zahlungen (FinTech)
+ Hauptsitz in Amsterdam, 2006 gegründet
+ unsichtbare Schnittstelle zwischen User und Händler
+ im Einsatz u.a. bei Netflix, Spotify und Flixbus
+ seit 2017 mit Banklizenz
+ Umsatz 2016: 727 Millionen US-Dollar
+ EBITDA (earnings before interest, taxes, depreciation and amortization – Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) 2016: 87 Millionen US-Dollar
www.adyen.com


takeaway.com: ↓

Niederländisches Web-Einhorn: takeaway.com

+ Online-Service für Essensbestellungen
+ Hauptsitz Amsterdam, 1999 gegründet
+ bündelt verschiedene Lieferdienste
+ 2014 Übernahme des deutschen Portals Lieferando.de
+ Umsatz 2016: ca. 112 Millionen Euro
+ Ergebnis nach Steuern 2016: ca. -31 Millionen Euro (minus)
corporate.takeaway.com

3. Finnlands digitale Einhörner

Supercell: ↓

Finnisches Web-Unicorn: Supercell

+ Spiele-Entwickler-Firma
+ 2010 in Helsinki gegründet
+ im Juni 2016 vom chinesischen Plattform-Ökonomie-Riesen Tencent gekauft
+ Umsatz 2016: 2,1 Milliarden Euro
+ EBIT (earnings before interest and taxes – Gewinn vor Zinsen und Steuern) 2016: ca. 900 Millionen Euro
+ supercell.com


Rovio: ↓

Finnisches Web-Einhorn: Rovio

+ Video-Spiele-Hersteller
+ Hauptsitz in Finnlands zweitgrößter Stadt Espoo
+ 2003 gegründet
+ bekannteste Spieleserie: Angry Birds
+ Umsatz 2016: ca. 192 Millionen Euro
+ EBIT 2016: ca. 17 Millionen Euro
+ www.rovio.com

Fazit: Wo ist Europas Antwort auf GAFA & BAT?

Soweit der (vorerst) letzte Teil meiner Serie über Europas Web-Unicorns. UK, Deutschland, Schweden, Frankreich, Niederlande, Finnland: All diese Länder haben einige starke Web-Unternehmen hervorgebracht.

In der Gewichtsklasse GAFA (Google, Amazon, Facebook, Apple – alle USA) oder BAT (Baidu, Alibaba, Tencent – alle China) ist aber (noch) keines von ihnen zuhause.

Lasst es mich wissen: Welche europäischen Web-Unternehmen haben in euren Augen das größte Potenzial?

Link-Tipps:

Kommentare

Mathias Sauermann

Mathias Sauermann
...bloggt hier.
>NEWSLETTER: Sichere dir die besten Beiträge meines Blogs >gratis und freibleibend!

Vernetze dich mit mir auf LinkedIn Xing FacebookTwitter Instagram.

Weitere spannende Beiträge dieses Blogs findest du in den Rubriken:
Online-Marketing-Tipps
Digitalisierung

Meinung!
Onliner-Allerlei


Titelbild: Digital Art unter CC0 1.0